ART Düsseldorf Leichtathletik

Solche Tage hat Düsseldorfs Leichtathletik wohl schon seit Jahrzehnten bei Deutschen Jugend-Meisterschaften nicht mehr erlebt: zweimal Gold und einmal Silber an einem Tag.


Hatte gestern schon die 18-jährige Ivy Atieno (ART) im 100-Meter-Finale mit ihrem Sieg verblüfft, so gelang es ihr auch am zweiten Tag im 200-Meter-Lauf. Nach ihrem klaren Erfolg in 23,77 Sekunden herrschte für einen Augenblick Sprachlosigkeit wegen ihrer Steigerung um fast eine halbe Sekunde. Anschließend gab sie sich sehr gesprächig: "Ich hätte nicht gedacht, dass ich auch noch den 200-Meter-Meistertitel gewinne."
Jessie Maduka (ART) verteidigte ihren 100-Meter-DM-Titel aus dem Vorjahr. "Eigentlich hatte ich ganz schön Angst vor der Konkurrenz", gab die 17-jährige Jessie Maduka nach dem Erfolg im 100-Meter-Lauf in 11,88 Sekunden gegenüber Gina Lückenkemper (Soest/11,91 Sekunden) zu. In Vorlauf (11,99 Sekunden) und Zwischenlauf (11,81 Sekunden) war sie schon eindrucksvoll schnell unterwegs gewesen.

Silber sicherte sich Monika Zapalska (ART), eine Woche nach dem siebten Platz in Rieti bei der U20-EM im 100-Meter-Hürden-Lauf in 13,86 Sekunden hinter der Chemnitzerin Franziska Hofmann (13,57 Sekunden), die beim EM-Finale wegen Fehlstart zuschauen musste.
Gestern hatte schon Ivy Atieno den 100-Meter-Meistertitel gewonnen und Lea Dederichs im 5000-Meter-Bahn-Gehen Silber geholt. Die Bilanz vor dem letzten Tag in Rostock ist damit schon herausragend: Dreimal Gold und zweimal Silber für die ART-Leichtathletik.
Das Finale im Diskuswerfen der U18 erreichte die 14-jährige Ronja Sowalder, bei dem sie Rang acht mit der Weite von 39,78 Metern belegte. Der 16-jährige Jannik Schüller hatte Pech im 400-Meter-Hürden-Endlauf, als er nach 150 Metern an einer Hürde stürzte und das Ziel nur noch als Achter erreichen konnte.
Das Finale im 400-Meter-Lauf der U20 am Sonntag erreichte Maike Schachtschneider in 54,77 Sekunden als Drittschnellste. Am Sonntag läuft auch noch die ART-U20-Mädchen-Sprintstaffel. B.F.

Ergebnisse vom zweiten Tag der Jugend-DM
Männlich U 18, 400 m Hürden: 8. Jannik Schüller 65,25 Sek.
Weiblich U 20, 200 m: 1. Ivy Atieno (ART) 23,77 Sek
100 m Hürden: 1. Franziska Hofmann (Chemnitz) 13,57 Sek., 2. Monika Zapalska (ART) 13,87 Sek.
U 18, 100 m: 1. Jessie Maduka (ART) 11,88 Sek. (Zwischenlauf: 11,81 Sek.).
400 m Hürden: 12. Julia Borck (ART) 64,56 Sek.
Weitsprung: 10. Leonie Hönekopp (ART) 5,38 m.
Diskuswerfen: 8. Ronja Sowalder (ART) 39,78 m.