ART Düsseldorf Leichtathletik

Sebastian Hadamus ist weiterhin der schnellste „Oldie“ über 3000 Meter in Deutschland. Der 45-jährige ART-Langstreckler gewann wieder Gold bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften diesmal in Halle an der Saale in der sehr sehr schnellen Zeit von 9:04,11 Minuten.


Er bot im gemeinsamen Lauf der M 40 und 45 eine beeindruckende Vorstellung und enteilte dem Feld am Ende um acht Sekunden. Um diese Zeit lag nämlich sein langjähriger Widersacher, der Berliner Solomon Böhme hinter Hadamus zurück. Hadamus war in der zu Ende gehenden Hallen-Saison bei den Nordrhein-Meisterschaften im Januar sogar in der offenen Klasse Vizemeister geworden und hatte bei den Senioren in der M 45 auch den NRW-Meistertitel gewonnen.

Zwei weitere Medaillen für Düsseldorf gingen mit Bronze an Anne Rummler (DTV 47) im 60-Meter-Finale der W 65 und Karin Stump (DTV 47) in 10,92 Sekunden bei der W 70. An einer Medaille im 200-Meter-Lauf sauste der ART-Sprinter René Menk in 24,00 Sekunden als Vierter knapp vorbei.

Senioren-Hallen-DM in Halle/Saale
Männer, M 35, 60 m: 8. René Menk (ART) 7,63 Sek. (Vorlauf: 7,50).
200 m: 4. René Menk (ART) 24,00.
M 45, 3000 m: 1. Sebastian Hadamus (ART) 9:04,11 Min.